CO2-Kreislauf

Der CO₂-Kreislauf
Der CO₂-Kreislauf
Das CO₂-Molekül
Das CO₂-Molekül

Kohlenstoffdioxid (CO2) ist ein geruchloses und wasserlösliches Gas. Umgangssprachlich wird es auch Kohlendioxid genannt. Es ist nach dem Kyoto-Protokoll das bedeutendste Treibhausgase. Es entsteht im Übermaß bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen (Kohle, Öl, Gas). Das Molekül besteht aus zwei Atomen Sauerstoff und einem Atom Kohlenstoff.

Der CO2-Kreislauf hat globale Ausmaße und ist sehr komplex. Der Gasaustausch von CO2teilt sich zwischen Land und Meeren in etwa gleichen Teilen auf. Die Entstehung von CO2ist auf unterschiedlicher Weise möglich.

  1. Auf natürliche Weise: Neben dem Verrottungsprozess von Pflanzen/Bäumen, sind es z.B. Vulkanausbrüche, natürliche Brände, Gasaustritte aus der Erde und so weiter, die CO2entstehen lassen.
  2. Die zusätzliche anthropogene – vom Menschen erzeugte - CO2-Entstehung ist enorm. Hervorgerufen wird sie durch die Verbrennung von fossilen Kohle-, Öl-, Gasvorräten, die hauptsächlich für den Verkehr, zur Strom-, Wärmeerzeugung und Metallverarbeitung genutzt werden. Dies ist der Ursprung für die globale Klimaveränderung.

Sowohl im Wasser als auch auf dem Land wird CO2reduziert. Hier wird es chemisch umgewandelt wird. In den weiteren Ausführungen wird hier nicht näher auf die Reduzierung durch Wasser eingegangen. An Land reduzieren die Pflanzen und Bäume das für Sie lebensnotwendige Gas durch die Photosynthese.