Dimensionen

Eine Tonne CO₂ werden durch einen Kubikmeter Holz reduziert.
Eine Tonne CO₂ werden durch einen Kubikmeter Holz reduziert.
Durchschnittliche Treibhausgase-Emission eines deutschen Bundesbürgers pro Jahr.
Durchschnittliche Treibhausgase-Emission eines deutschen Bundesbürgers pro Jahr.

Ein Kubikmeter Holz reduziert eine Tonne CO2. Das Gewicht pro Kubikmeter variiert je nach Baumsorte. Leichte Holzarten, wie die Pappel, reduzieren weniger CO2 als schwerere Holzarten, wie die Eiche.

Andere Holzprodukte, die aus mehr oder weniger Holzanteilen (Holz-Dämmstoffe, Möbel, Papier . . .) bestehen, haben somit auch zur CO2-Reduzierung beigetragen.

Wieviel CO2 wird durch einen Kubikmeter Holz reduziert?

  • Ein Kubikmeter Holz (z.B. Buche) wiegt 545 kg.
  • Der Kohlenstoff-Anteil liegt bei 50%, was einem Gewicht von 272 kg entspricht.
  • Kohlenstoff hat eine molare Masse von 12 g / mol.
  • 272.000,0 g geteilt durch 12 g / mol ist gleich 22.666,7 mol.
  • Um eine CO2-Reduzierung zu berechnen, müssen die beiden vorher reduzierten Sauerstoff-Atome (2 x 0 mit je 16 g / mol) dazugerechnet werden.
  • Ein CO2-Molekül entspricht dann 44 g / mol.
  • 22.666,7 mol mal 44g / mol ist gleich 997,3 kg CO2, die durch das Wachstum des Holzes reduziert wurden.

Ein Mensch in Deutschland erzeugt nur an CO2 etwa 6 Tonnen und ca. 4 Tonnen der anderen Treibhausgase pro Jahr. Das Erzeugen von CO2 wird auch als CO2-Emission bezeichnet. Diese entsteht hauptsächlich durch das Fahren mit dem Auto, das Heizen der Gebäude und dem Stromverbrauch. Jeder kann durch einen geringeren Verbrauch diese CO2-Emissionen reduzieren. CO2 entsteht aber dennoch. Deshalb sind die meisten Aussagen, welche behaupten, man reduziere CO2, falsch und irreführend. Tatsächlich müsste es heißen, man reduziert CO2-Emissionen, also man verringert den Ausstoß von CO2. Es entsteht also nach wie vor CO2, nur weniger.

Beispiele für eine CO2-Emissions-Reduzierung:

Ein Auto erzeugt anstatt 150 Gramm CO2 nur noch 99 Gramm CO2 pro Kilometer.

oder

Solar- und Windkraftanlagen tragen dazu bei, dass weniger Kohlekraftwerke benötigt werden, wodurch die CO2-Emission weiter reduziert werden kann.

Das Problem ist aber die hohe CO2-Konzentration in der Atmosphäre, die die Klimaveränderung beeinflusst. Deshalb ist es wichtig, das CO2 auch aktiv zu reduzieren. Beides, die CO2-Reduzierung und auch die CO2-Emissions-Reduzierung sind essentiel um eine CO2-Konzentrations-Verminderung in der Atmosphäre zu erreichen.